Einsatznummer : 24

Feuer klein 

Am 02.08.2020 um 00.56 Uhr bekamen wir die Meldung Feuer und Rauchentwicklung in Aspe. Hier wurde nach der Erkundung klar, dass es sich um ein Lagerfeuer handelte und kein Eingreifen erforderlich ist. 

Mit im Einsatz war die Wehr Aspe. 

 

 

 


Einsatznummer : 23

Feuer klein 

Am 18.07.2020 um 01.54 Uhr bekamen wir die Meldung starker Brandgeruch. Nach Überprüfung der gemeldeten Einsatzstelle wurde klar, der Geruch stammte von einer Feuerschale. Hier war kein Eingreifen erforderlich. 

Mit im Einsatz waren die Wehren Wedel und Deinste.

 

 

 

 

 


Einsatznummer : 22

Feuer klein 

Am 07.07.2020 um 11.34 Uhr wurden wir zu einem Gebüsch Brand gerufen. Bei dem Entfernen von Unkraut sind Büsche in Brand geraten. Die Anwohner hatten mit einem Wasserschlauch das Feuer schon gelöscht. Der Bereich wurde noch einmal mit Wasser benetzt und auf Glutnester kontrolliert. Mit im Einsatz waren die Wehren Wedel und Deinste.

 

 

 

 

 


Neuzugang in Fredenbeck

Der Landkreis Stade hat ein neues Fahrzeug im Wert von 200000 Euro gekauft, welches den Schlauchwagen (SW) 2000 ersetzen wird. Der SW ist seit 1996 in Fredenbeck stationiert. Davor war der Mercedes Benz LA 1113 von Metz beim Zug 2 in Stade sowie in Wiepenkathen im Einsatz. Das Fahrzeug von Baujahr 1974 hat somit stolze 46 Jahre treue Dienste im gesamten Landkreis geleistet. Nicht selten kam es vor, dass das Fahrzeug in Orte außerhalb der Samtgemeinde alarmiert wurde.

 

Das neue Fahrzeug ist ein Gerätewagen Logistik (GW- L 2/ SW 2000). Auf einem MAN TGM 13.290 Fahrgestell wurde von der Firma Hensel der GW- L2 aufgebaut. Das Fahrzeug ist mit einer Doppelkabine ausgestattet, sodass wir in Zukunft mit einer Staffelbesatzung 1-5 (6 Einsatzkräfte) zu Einsätzen fahren können. Bei dem alten SW, welches ein Truppfahrzeug war, fanden nur 3 Einsatzkräfte Platz.
Die 2000m Schlauch sind auf 4 Rollwagen mit je 500m Schlauch verlastet. Zum Be- und Entladen befindet sich eine hydraulische Hebebühne am Heck mit einer Hubkraft von 1,5t. Des Weiteren befindet sich auf dem GW eine Tragkraftspritze, sowie weitere Gerätschaften zur Wasserförderung und –abgabe. 

Bericht Tageblatt

 

Bilder Quelle: Tageblatt/ Eigene


Einsatznummer : 21

Feuer mittel 

Am 19.06.2020 um 01.32 Uhr wurde ein Feuer bei der Asylunterkunft in Fredenbeck Dinghorner Straße gemeldet. Entgegen der ersten Meldung: " Brennt Busch am Container", stellten wir vor Ort fest, dass es im ehemaligen Hotel brennt. Die Flammen schlugen schon aus dem geplatzten Fenster heraus. Sofort wurde mit der Brandbekämpfung angefangen, zeitgleich wurde die Personensuche eingeleitet. 

So wurde dann ein 25 Jähriger Mann gefunden und dem Rettungsdienst übergeben. 
Mit uns im Einsatz waren die Wehren Deinste, Kutenholz, Mulsum sowie Wedel. 

 

Im Einsatz waren Ca. 80 Mann / Frauen. 

 

 

Bilder Quelle Tageblatt

 Bericht Tageblatt

Bericht Polizei Presse

Bericht Samtgemeinde Feuerwehr

 

 


Einsatznummer : 20

Feuer mittel Y

Am 16.06.2020 um 04.25 Uhr wurden wir nach Deinste alarmiert. Hier kam es in der dortigen Asylunterkunft zu einem Brand. Unter Atemschutz wurde der Containerkomplex nach Personen abgesucht, glücklicherweise stellte sich heraus, das niemand mehr im Gebäude war. 
Neben der Deinster Ortswehr war die Feuerwehr Helmste ebenfalls vor Ort. 

 

 

 

 

Bilder Quelle Feuerwehr Helmste

 Bericht Tageblatt

Bericht Polizei Presse

 

 


Einsatznummer : 19

Feuer mittel 

Am 12.06.2020 um 12.24 Uhr brannten in Deinste Rundballen.

 

 

Bilder Quelle: Stader Tageblatt

 

Bericht Tageblatt

Bericht Polizei Presse

 

 


 

Kostenlose Produkte für Einsatzkräfte

Die Firma Liqui Moly spendet derzeit Produkte unter anderem an Freiwillige Feuerwehren. So haben auch wir unsere Spende dankend entgegennehmen können, damit wir in der derzeitigen Corona Krise immer einsatzbereit bleiben können. 

 


Einsatznummer : 18

Technische Hilfeleistung 

Am 20.05.2020 um 09.31 Uhr wurden wir mit dem Schlauchwagen nach Buxtehude alarmiert. Hier wurde das Be.- Entlüftungsgerät benötigt. Bei einem Betrieb in Buxtehude wurde eine CO² Löschanlage durch Wartungsarbeiten ausgelöst. Das Gas verdrängt den Sauerstoff. Im Brandfall werden so die Flammen gelöscht. Zum glück konnten alle Mitarbeiter den Bereich rechtzeitig verlassen.  Auf der Anfahrt bekamen wir die Information, das unser Lüfter nicht mehr erforderlich ist, so konnten wir die Alarmfahrt abbrechen und wieder einrücken.

 

Bericht Tageblatt

 

 


Ernennung des Stellvertretenden   Ortsbrandmeister 

 

Am 19.05.2020  wurde unser neuer Stellvertretender Ortsbrandmeister Lars Beuck auf der Gemeinde offiziell ernannt. Gewählt wurde er schon am 31.01.2020 auf der Jahres Dienst Versammlung.  Im selben Zusammenhang wurde sein Vorgänger Heinz Dieter Mein verabschiedet. Wir bedanken uns bei Heinz Dieter für die geleistete Arbeit und wünschen Lars viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit.

 

 

 

 

 


Einsatznummer : 17

Technische Hilfeleistung 

Am 01.05.2020 um 20.02 Uhr ging es Richtung Wedel kurz nach dem Ortsausgang war ein PKW gegen ein Baum gefahren. Den Fahrer ging es soweit gut. Wir mussten nur auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen und sichern.

 

Bericht Tageblatt